Donnerstag, 19. April 2007

Maskenerstellung mit dem Gimp

Quickmask im Gimp

Heute abend hatte ich mir vorgenommen, bei einem bestimmten Foto, das ich gemacht habe (s. o.), in CinePaint einen Layer-Effekt auszuprobieren, den ich vor einer Weile per Zufall entdeckt habe.

Das Problem: CinePaint besitzt keine Quickmask,1 die ich für so diffizile Sachen wie Haare meistens benutze. Deshalb habe ich das betreffende Foto in 8-bit als PNG in den Gimp exportiert, wo ich mit dem Quickmask-Feature nur die Maske erstelle, die ich danach wieder in CinePaint lade, um dort das eigentliche Foto in 16-bit zu bearbeiten.

Auch bei anderen Sachen habe ich dieses Verfahren schon mit Erfolg ausprobiert, so z. B. bei Perspektivkorrektur oder bei Chrom-Effekten. Auch bei Text empfiehlt sich das, da CinePaint naturgemäß kein so gutes Textwerkzeug hat. Text und evt. Fase (engl.: bevel) oder Lichteffekte im Gimp einfügen, dann in 8-bit in CinePaint exportieren und dort in 16-bit weiterarbeiten. (Auf diese Weise ist z. B. ein viel differenzierterer Chrom-Effekt möglich als im Gimp, auch wenn der Chrom-Text schließlich wieder in 8-bit zurückexportiert wird.)

▻ Wie es weitergeht, lest bitte im zweiten Teil dieses Beitrags.
1 Das könnte man vielleicht mit "Maske auf die Schnelle" übersetzen. Das Schöne an Quickmasks ist, daß man hier mit Pinseln detailliert direkt auf dem Bild malen kann. Gerade für Haare u. ä. finde ich das wie gesagt ideal.

Ich fange so an, daß ich die Haare grob mit einem Pfad selektiere und diesen dann in eine Auswahl umwandle. Wenn ich dann im Bildfenster des Gimp links unten auf dieses gestrichelte Rechteck klicke, aktiviere ich die Quickmask. Der nicht ausgewähle Teil des Bildes wird dann mit 50% transparentem Rot überdeckt (das ist der ausmaskierte Bereich). Wenn ich jetzt mit Weiß in das Bild male, werden diese Teile freigestellt, bei Schwarz dagegen ausmaskiert (in 50% Rot dargestellt). Grautöne erscheinen je transparenter, je heller der Grauton ist (RGB #888888 wäre z. B. 50% transparent).

Ich fange mit einer etwas dickeren Pinselspitze an und nehme dann, wenn ich das Gröbste ausgewählt habe, immer feinerer Spitzen, bis ich auch die feinsten Details ausmaskiert habe.

Zum Abschluß einfach nochmal auf das vorhin erwähnte Rechteck links unten klicken; dann wird die fertige Maske in eine Auswahl umgewandelt.

Alternativ kann die Quickmask, die in einem separaten Kanal zwischengespeichert wird, zur Weiterverarbeitung auch als Datei abgespeichert werden. Den Kanal selektieren, mit [CTRL] + C in die Zwischenablage kopieren, und dann [CTRL] + N ('Neue Datei ...'), [CTRL] + V ('Einfügen'), [CTRL] + H ('Ebene verankern') sowie [CTRL][SHIFT] + S ('Speichern als ...'). Die so gespeicherte Maske kann dann in CinePaint oder einem anderen Programm weiterverwendet werden.

Für geeignete Grafikformate zum Abspeichern seht auch bitte meinen neueren Beitrag "Dateiaustausch zwischen Programmen".

Gerade beim Arbeiten mit der Quickmask wichtig: Speichert die Datei, die ihr gerade bearbeitet, im Gimp-eigenen XCF-Format ab, da die Quickmask, evt. Ebenen etc. sonst nicht mit abgespeichert werden. Das Format von CinePaint hat ebenfalls die Endung XCF, ist aber mit dem Format des Gimp nicht kompatibel.

.:: Gepostet unter ▻ Techniken
logo

graf-o-matic 1.0

.:: Grafik-Blog ::.

Suche

 

GAMMA-CHECK:
gamma_1-0_reference
POWERED BY:
ubuntu_logo_final_small

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Aktuelle Beiträge

Impressum
Verantwortlich für dieses Blog ist: Claus Cyrny Eberhardstr....
claus_01 - 31. Jan, 14:00
Buchtip
Der Buchtip für heute: "Digital Lighting &...
claus_01 - 13. Mai, 13:05
Maskenerstellung mit...
Das ist das vorläufige Ergebnis meiner Experimente...
claus_01 - 12. Apr, 21:14
Wow!
Das ist ein erster Screenshot von Ubuntu "Edgy" das...
claus_01 - 7. Apr, 01:53
FAQ
F: Was ist :: graf-o-matic ::? A: :: graf-o-matic...
claus_01 - 5. Mai, 10:48

Status

Online seit 3768 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 1. Jul, 17:56

Credits

knallgrau
powered_by_antville
powered_by_helma
twoday
twoday_agb

xml version of this page
xml version of this page (summary)


Galerie
Intern
Link-Tip
Persönliches
Software
Techniken
Verschiedenes
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren