Montag, 22. Januar 2007

Gimp 2.3

Interface des Gimp 2.3

Interface des Gimp 2.3 unter KDE.

Auch wenn die Version 2.3 des freien Bitmap-Editors Gimp nicht mehr ganz neu ist und man den Gimp eigentlich nicht unter "High-end" einordnen kann, möchte ich doch etwas zu dieser neuen Version schreiben, weil ich sie heute kurz angetestet habe.

Neben dem neuen Splash-Screen (die Grafik, die während des Ladens erscheint) fällt zuerst das überarbeitete Interface mit einem neu designten Icon-Set auf, das dem Gimp einen deutlich "frischeren" Look gibt (die Testversion war unter KDE installiert). Außerdem wurde die Werkzeugleiste um einige Funktionen erweitert, die im Version 2.2 noch nicht zu finden waren:1

Werkzeugleiste des Gimp 2.3

Die neu gestaltete Werkzeugleiste des Gimp 2.3 (die neu hinzugekommenen Funktionen sind rot umrahmt).

Auch das "Filter"-Menü wurde etwas umorganisiert (wichtig: die Funktion "Schlagschatten" ist jetzt endlich hier zu finden und nicht mehr unter Script-Fu; die Script-Fus wurden in den Menüpunkt "Filter" integriert) und wirkte auf mich deutlich "aufgeräumter" als noch in Version 2.2:

neu gestaltetes Filter-Menü des Gimp 2.3

Das neu gestaltete "Filter"-Menü des Gimp 2.3 (der neu hinzugekommene Menüpunkt ist rot umrahmt).

Ein Punkt, der beim Gimp bisher leider absolut nicht zufriedenstellend gelöst ist, nämlich das Textwerkzeug, ist auch in Version 2.3 nur geringfügig verbessert worden. So kann man den geschriebenen Text jetzt auch an einem Pfad entlang rendern lassen. Das mag sinnvoll sein oder auch nicht (ich verwende für solche Sachen lieber das deutlich flexiblere Inkscape) - mir persönlich wäre es lieber gewesen, wenn das Textwerkzeug einmal ganz prinzipiell verbessert worden wäre. (Auf Anhieb fallen mir da z. B. Photoshop oder auch preiswertere Editoren wie Paint Shop Pro ein, bei denen der Text zuerst als Vektorebene eingefügt und erst bei Bedarf in eine Bitmap umgewandelt wird. Das hat den Vorteil, daß der Text auch nach dem Eingeben skaliert werden kann. Das Textwerkzeug des Gimp ist demgegenüber doch sehr - ähem - unflexibel.)

Ein weitere Punkt, der mir negativ aufgefallen ist, ist das nach wie vor noch nicht implementierte, auf der SIOX-Technologie basierende Freistellwerkzeug.2 Gerade darauf hatte ich eigentlich schon lange gewartet, denn die Beispiele auf der SIOX-Website sehen doch sehr vielversprechend aus, und ganz besonders für Leute, die noch nicht so gut mit Pfaden umgehen können, wäre das doch eine große Hilfe.

So stellt sich für mich persönlich die Frage, wo die Entwickler des Gimp für die Zukunft ihre Prioritäten setzen. Solange jedenfalls solche wichtigen Dinge wie 16-bit Farbtiefe/Kanal, Farbmanagement und CYMK-Unterstützung noch nicht verwirklicht sind, wird der Gimp sein Hobby-User-Image auch nicht loswerden und relativ neue Programme wie das in KOffice enthaltene Krita werden dem Gimp langsam, aber sicher den Rang ablaufen. Dazu kommen noch solche imho völlig unnötigen Features wie das im "Filter"-Menü gut versteckte relativ einfache Vektorgrafik-Programm 'gfig', das bei mir auf der Liste der zu streichenden Features ganz weit oben steht. Das Handling ist jedenfalls so katastrophal, daß so nur unnötig Entwicklerressourcen gebunden werden, die man woanders sinnvoller einsetzen könnte. Auch viele der Script-Fus (besonders die mit diesen "Glüheffekten") sind meiner Ansicht nach eher Spielereien für Anfänger.3

Summa summarum: Obwohl ich mich mit dem Gimp nach Erscheinen der weitgehend überarbeiteten Version 2.0 immer mehr angefreundet habe, sehe ich mich - nicht zuletzt nach dem Erscheinen von Programmen wie Krita 1.6.1 - immer häufiger nach Alternativen um. Der Gimp wird nur dann an Boden gewinnen bzw. sich auch im Profi-Bereich etablieren, wenn auch die von mir weiter oben genannten Features implementiert werden, die man von einem Profi-Programm einfach erwartet.4
1 Im Entwickler-Bereich der offiziellen Gimp-Site findet ihr eine Übersicht über die Neuerungen in Version 2.3.x.
2 Der SIOX-Website nach soll dieses Feature ab Gimp 2.3.3 implementiert sein. Version 2.3.3 kann zwar schon heruntergeladen werden, läuft aber noch nicht unter "stabil".
3 Wer ganz gezielt bestimmte zusätzliche Filter benötigt, wird evt. in der Gimp Plug-in Registry fündig. Unter anderem gibt es dort ein von Paul Harrison geschriebenes Plug-in zur Synthetisierung fehlender Bildteile und für sog. near-regular/irregular textures.

Das sieht dann z. B. so aus:

links: tiling texture; rechts: near-regular texture

Images © Copyright by Yanxi Liu at Carnegie Mellon University. Reprinted with permission.

Beachtet bitte den Unterschied zwischen der linken (tiling/gekachelten) und der rechten (near-regular/synthetisierten) Textur. Ich habe dieses Plug-in selbst installiert, und die Ergebnisse sind, wenn man einmal mit den verschiedenen Parametern vertraut ist, wirklich nicht ohne. Man kann neben dem Erzeugen von Texturen auch nicht vorhandene Bildteile synthetisieren. Seht dazu auch die beiden Beiträge "Klonen ist out" und "Bildteile resynthetisieren", die ich vor einiger Zeit in meinem Blog :: artificial :: geschrieben habe.
4 Zur weiteren Entwicklung des Gimp seht bitte den Artikel "The GIMP's next-generation imaging core demonstrated" bei Linux.com. Die bereits 1999 diskutierte Impementierung von Gegl soll zwischen Version 2.4 und 2.6 erfolgen. Weshalb das nicht bereits viel früher geschehen ist, weiß ich ehrlich gesagt auch nicht.
Ihr könnt euch diesen Beitrag auch als PDF downloaden:

PDF-Icon Gimp-23 (pdf, 597 KB). [ Der Screenshot in 72 dpi ist in der PDF-Version momentan nicht mehr enthalten. Ich werde aber noch eine 300 dpi-Version einfügen. ]

.:: Gepostet unter ▻ Software
logo

graf-o-matic 1.0

.:: Grafik-Blog ::.

Suche

 

GAMMA-CHECK:
gamma_1-0_reference
POWERED BY:
ubuntu_logo_final_small

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Aktuelle Beiträge

Impressum
Verantwortlich für dieses Blog ist: Claus Cyrny Solitudeallee...
claus_01 - 31. Jan, 14:00
Buchtip
Der Buchtip für heute: "Digital Lighting &...
claus_01 - 13. Mai, 13:05
Maskenerstellung mit...
Das ist das vorläufige Ergebnis meiner Experimente...
claus_01 - 12. Apr, 21:14
Wow!
Das ist ein erster Screenshot von Ubuntu "Edgy" das...
claus_01 - 7. Apr, 01:53
FAQ
F: Was ist :: graf-o-matic ::? A: :: graf-o-matic...
claus_01 - 5. Mai, 10:48

Status

Online seit 3921 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 17. Jun, 21:26

Credits

knallgrau
powered_by_antville
powered_by_helma
twoday
twoday_agb

xml version of this page
xml version of this page (summary)


Galerie
Intern
Link-Tip
Persönliches
Software
Techniken
Verschiedenes
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren